Unser Verlagsprogramm

Mit Stolz präsentieren wir unser erstes Buch, einen satirischen Roman. Darin plaudert ein Kommunikationsverantwortlicher aus dem Nähkästchen.

Willkommen im Wahnsinn

(Das Bullshit Bingo Blog 1)
eBook_Titelbild_BBB1_300x462pxvon Nicolas Wydmer
Pongü Verlag
164 Seiten

erhältlich als Kindle eBook und Taschenbuch auf allen Amazon-Websites weltweit

Leseprobe (auf Nicolas Wydmers Blog)

Preis Kindle eBook: ca. EUR 3.80
Preis Taschenbuch: ca. EUR 8.90

Bei Amazon.de kaufen     Bei Amazon.com kaufen

Lesermeinungen

Unser Buch erhält von den Lesern 4.8 von 5 Sternen auf Amazon.de. Vielen, vielen Dank dafür!

Die folgenden Lesermeinungen haben wir zudem per E-Mail erhalten:

“Ich habe heute das Buch fertiggelesen (musste die Lektüre über mehrere Tage verteilen – hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich es in einem Happs verschlungen) und fand es einfach köstlich – umwerfend komisch und so richtig schön fiiiiies!!!” (B. W.)

“Ich lese das Buch mit Begeisterung. Den Wahnwitz und die Kuriosität fand ich bis anhin, so auf die Spitze getrieben, nur beim genialen John Kennedy Toole (‘Die Verschwörung der Idioten’).” (Y. K.)

“Habe Ihr Buch mit Freude gelesen. Es gefällt mir.
Schlanke Sprache, witzig. ” (R. L.)

“Das Buch ist schon lange ausgelesen – ich kann nur sagen SUPER! Der Inhalt ist trotz Realitätsnähe witzig und es ist wirklich gut geschrieben!” (C. S.)

Buchbeschreibung

Mein Name ist Nik Wydmer. Ich bin 36 Jahre alt und heute von meinem Arbeitgeber zum Kommunikationschef ernannt worden. Wie das passieren konnte ist mir schleierhaft …

Beim Zürcher Finanzdienstleister BuBi AG steckt der Wurm drin. Nachdem die Geschäftsleitung alle externen Kandidaten für die vakante Position des Kommunikationschefs vergrault hat, beruft sie in einer pragmatischen Negativwahl Nicolas Wydmer, bisher Online-Chef, in diese Funktion.

Rüde aus seinem beschaulichen, perspektivenlosen Fensterjob gerissen, wird Nik zum Zaungast und Mädchen für alles der Firmenleitung und erlebt live, was normale Büroangestellte schon lange vermuten: Unter den Soziopathen auf der Tropenholz- und Teppichetage ist der gesunde Menschenverstand nur selten zu Gast.

Doch Nik bleibt keine Wahl, als sich dem ganz alltäglichen Wahnsinn seiner Vorgesetzten zu stellen. Er tut dies tapfer, kratzbürstig und getreu dem Motto: “Das Ziel eines jeden Arbeitstages ist, ihn zu überleben.” Dabei aktiviert er Fähigkeiten vom Sonderpädagogen bis zum Söldner und bringt sich ein ums andere Mal in Schwierigkeiten, denn eins kann Nik ganz und gar nicht: den Mund halten und sich tot stellen. Heimlich beginnt er über seine haarsträubenden Erfahrungen zu bloggen.